Springe zum Inhalt

Nun ist es "amtlich". Ab diesen Jahr werde ich den Bienenstand der Credit Suisse am Standort "Uetlihof" betreuen. Er ist mit 10 neuen Schweizerkästen ausgestattet und beheimatet zur Zeit keine Bienen. Mein Vorgänger hat in den letzten 2 Jahren mit der Faulbrut zu kämpfen. Daher habe ich mich bisher hauptsächlich mit der Reinigung und dem desinfizieren der Kästen und Geräte beschäftigt. Auch wurden alle Brutwaben vernichtet, so dass ich von Null anfangen kann.

Nachdem 3 von meinen 5 Jungvölkern nicht mal den herbst überlebt haben, musste ich etwas ändern. Eines der Probleme war, dass ich die Varroabelastung in meinen alten Schweizerkästen nicht messen konnte und diese unterschätzt habe. Nachdem ich in der Bienenzeitung 11/2017 eine Bauanleitung für Magazine gesehen habe, habe ich beschlossen einen Jungvolkkasten im CH-Mass mit Varroaschieber zu konstruieren und bauen. Hier das Ergebnis:

Bauplan Jungvolkkasten

Die "Grossen" von Kindergarten Sonnenrain in Adliswil mit Eltern und Geschwistern besuchten unser Bienenhaus. Es war für alle sehr interessant.

Im Schaukasten ist eine Brutwabe mit Bienen ausgestellt. Die Kinder schauen fasziniert den Bienen beim Schlüpfen zu.

In unserer Kiste mit Wachsresten findet sich auch die eine oder andere Wabe mit etwas Honig. Diesen zu finden und zu schlecken macht besonders Spass.